Presseberichte

KlinergieMagazin 2021

GEMEINSCHAFTLICHER KLIMASCHUTZ, DER WIRKT

Mit Ökostrom und Biogas gemeinsam ein klares Signal für Klimaschutz setzen: Die Elektrizitätswerke Schönau (EWS) und viamedica kooperieren - und machen das Umsteigen auf klimafreundliche Energie kinderleicht. Früher kam der Strom aus der Steckdose. Das war einfach und unkompliziert. Aber auch fremdbestimmt. Heute kommt der Strom vom eigenen Dach, vom genossenschaftlich betriebenen Windpark, vom bürgereigenen Energieversorger. Energieerzeugung aus Bürgerhand ist klimafreundlich, regenerativ und zukunftsfähig.
Bislang ist jedenfalls keine Energiegenossenschaft in Erscheinung getreten, die gemeinschaftlich Braunkohle verstromt oder ein Kernkraftwerk betreibt.

Artikel lesen

KlinergieMagazin 2021

AUS DER PANEDMIE LERNEN - MEHR SICHERHEIT FÜR DIE NOTAUFNAHME

Pandemie-Zertifikat Notaufnahme als Signal für Infektionsprävention

Zu Beginn der aktuellen Covid-19 Pandemie beunruhigten die Meldungen aus den deutschen Kliniken. Berichtet wurde über fehlende persönliche Schutzausrüstung für Beschäftigte, über knapp werdende Desinfektionsmittel, fehlende Testkapazitäten und darüber, dass sich Patientinnen und Patienten wie auch Beschäftigte in den Kliniken mit Covid-19 infiziert haben. Diese Meldungen haben das Vertrauen in unsere hoch angesehenen Kliniken ins Wanken gebracht.

Artikel lesen

FKT-News, Mai 2021

STIFTUNG VIAMEDICA WIRD ENERGIEANBIETER: ÖKOSTROM UND BIOGAS VOM UMWELTPROFI

Die viamedica UG, eine 100-prozentige Tochter und Servicegesellschaft von "viamedica - Stiftung für eine gesunde Medizin" um den Arzt und Hygieniker Prof. Dr. med. Franz Daschner, wird Stromanbieter. Mit EWS-Schönau als Partner bietet viamedica Ökostrom aus 100% klimaschonenden erneuerbaren Energien. Auch das Biogas der EWS-Schönau genügt höchsten Qualitätsanforderungen und wird als cleveres Nebenprodukt der Altpapieraufbereitung gewonnen.

Artikel lesen

Health & Care Management, 20. April 2021

Pandemie-Zertifikat Notaufnahme: Mehr Sicherheit in der ZNA

von Markus Loh

In die ZNA kommen die Patientinnen und Patienten spontan und nicht planbar zur Versorgung in die Einrichtungen, meist in lebensbedrohlichen Notsituationen. Das medizinische Personal in der ZNA geht professionell und ruhig mit extremen Situationen um. Die Prozesse und Abläufe sind routiniert und die Teams eingespielt. Doch die aktuelle Situation in der Covid-19-Pandemie zeigt, wie risikobehaftet dieses immer offene Tor eines Klinikums sein kann.

Artikel lesen

Management & Krankenhaus, 31. März 2021

Neues „Pandemie-Zertifikat Notaufnahme“: Mehr Sicherheit für Patienten und Beschäftigte

Externes Audit prüft Umsetzung des Infektionsschutzes in Notaufnahmen von Kliniken – ein starkes Signal für mehr Sicherheit.

Die Initiative Pandemie- und Infektionsschutz (IPI), ein hochkarätiger Zusammenschluss von Experten aus den Bereichen Hygiene, Beratung und Planung für Krankenhäuser, sieht dringenden Bedarf wieder Vertrauen in die Kliniken herzustellen. Damit Krankenhäuser zeigen können, dass sie auf pandemische Situationen vorbereitet sind, gibt es jetzt das „Pandemie-Zertifikat Notaufnahme“.

Artikel lesen